Gestatten, der Waldmistkäfer

Frühling ist eine richtig gute Zeit, um Tiere zu beobachten.
Alle Tiere werden wieder richtig lebendig, manche wachen aus einem langen Winterschlaf auf. Viele Vögel kommen von ihrer schweren, langen Reise aus Afrika zurück.
Die meisten Tiere bekommen jetzt auch Kinder, wie zum Beispiel unser Adlerpaar aus Estland. Da müsste das erste Küken jeden Augenblick schlüpfen. Also schau mal rein.


Alle Tiere haben etwas gemeinsam.
Alle freuen sich, dass es wieder genug leckeres Essen gibt. Wie bei uns Menschen eigentlich.
Leckere Blüten, Samen, Kräuter und Beeren.
Und manche Tiere essen andere Tiere oder das, was andere Tiere übrig lassen.

Wie zum Beispiel den Waldmistkäfer, den wir dir heute Vorstellen wollen. Anja Mucha war im Wald unterwegs und hat die Mistikäfer bei der Arbeit beobachtet.
Das hat sie dabei herausgefunden:

Waldmistkäfer leben, wie der Name vermuten lässt, im Wald…und sie fressen Mist. Falls ihr euch grade fragt…, das kommt bei Tieren hinten raus. 😊

Ihr Panzer hat meistens eine schöne blau, lila oder grün-schimmernde Farbe. Sie werden ungefähr 12-19 mm groß.
Die Hauptaufgabe der Tierchen ist eigentlich nur Mist fressen. Und darin sind sie aber richtig gut. Dazu vergraben sie sich im Mist und fressen sich einfach durch.

In großen Misthaufen findest du ganz viele der Käferchen. (siehe Bilder)
Die absolute Leibspeise der Insekten sind Pferdeäpfel, so heißt der Kot von Pferden, da die Form so an einen Apfel erinnert.
Die kannst du oft auf Waldwegen finden, wo manchmal Leute entlang reiten. Da kannst du die Käfer richtig beobachten. Viel Spaß beim Finden und beobachten.

Gut für Pflanzen und Tiere!

Mistkäfer haben richtig wichtige Aufgaben im Wald. Sie lockern den Boden auf. Das ist gut für Pflanzen. Der Boden wird belüftet und das Wasser sickert besser ein. Ein bisschen wie Regenwürmer.
Mit dem Kot, den sie fressen, beseitigen sie aber auch Parasiten und andere Krankheitserreger. Wie eine kleine Putztruppe. Das ist gut für all die anderen Tiere im Wald.

Hier findest du noch mehr Informationen über diese coolen Waldtiere.